1. REINIGEN

Geschafft, die Stunde ist vorbei, das Pferd in der Box. Zeit für die Reinigung deiner Stiefel oder Stiefeletten. Am besten entfernst du erstmal den groben Schmutz mithilfe einer Bürste. Manchmal reicht die Bürste nicht, um alle Spuren zu beseitigen. Dann musst du noch mit einem feuchten Schwamm ran, um den Flecken den Kampf anzusagen.

2. TROCKNEN LASSEN

Genauso wichtig wie das Putzen ist es, deine Stiefel trocknen zu lassen. Am allerbesten bewahrst du sie dafür in einem gut belüfteten Raum auf. Wärmequellen wie die Sonne oder der Heizstrahler sind übrigens besonders schlecht für das Leder. Kleiner Tipp noch zum Trocknen: Leg dir Stiefelspanner zu, damit deine Stiefel sich nicht verformen und keine Falten oder kleine Risse entstehen.

Spaltleder

SCHON GEWUSST?

Wenn es sehr stark geregnet hat, kannst du deine Stiefel oder Stiefeletten mit Zeitungspapier ausstopfen. Das Papier nimmt die Feuchtigkeit auf und beschleunigt das Trocknen.  

3. ZUM GLÄNZEN BRINGEN

Zu guter Letzt musst du deine Stiefel natürlich noch auf Hochglanz polieren. Das sieht immer besser aus. Schnapp dir dafür ein sauberes Tuch oder eine Polierbürste und reibe deine Stiefel mit leichtem Druck ab.  

Das wars schon! Jetzt hast du alle Infos, die du brauchst, damit deine Stiefel und Stiefeletten ein langes Leben haben.

DIE RICHTIGE PFLEGE MEINER REITSTIEFEL AUS SPALTLEDER

BENJAMIN 

Produktingenieur für Schuhe bei Fouganza

Wandert gern auf Vulkane, traktiert Fußbälle und kleine, gelbe Bälle und lernt gerade das Reiten (Western findet er besonders cool!)

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN