PFLEGE UND REPARATUR EINES TREKKING-RUCKSACKS MT500

Ref: 8552362, 8486843, 8491991, 8492572

TREKKINGRUCKSÄCKE MT500

2018

Dieser vielseitige Komfortrucksack MT500 ist perfekt, um mehrere Tage in den Bergen unterwegs zu sein.
Wir sind für dich da, falls du Fragen hast oder ein Problem mit deinem Produkt auftaucht. 

ERSATZTEILE

Hier findest du für jedes Modell alle kompatiblen Ersatz- und Zubehörteile, um mögliche Reparaturen durchzuführen.

Mt500 50+10l herren grau

Um zum Datenblatt mit den Ersatzteilen deines Rucksacks zu gelangen hier klicken.

Reparatur eines Trekking-Rucksacks MT500 50+10
Mt500 50+10l herren blau

Muss dein Rucksack repariert werden?Um das Datenblatt anzusehen hier klicken.

Reparatur eines Forclaz Trekkingrucksacks für Herren
Mt500 50+10l damen blau

Ein Teil deines Rucksacks muss ausgetauscht werden? Um das Datenblatt anzusehen hier klicken.

Reparatur eines 50L-Trekkingrucksacks für Damen
Mt500 70+10l herren grün

Eine Schnalle auswechseln, einen Schultergurt ersetzen ... Schau dir das Datenblatt deines Rucksacks an, hier klicken.

Reparatur des Forclaz 70L-Trekking-Rucksacks MT500 für Herren

ERSTE INBETRIEBNAHME

So stellst du den Rucksack MT500 richtig ein

Die richtige Einstellung des Rucksacks ist wichtig, damit du unter den bestmöglichen Bedingungen wandern kannst, ohne deinem Rücken zu schaden.

Die einzelnen Schritte:

1. Alle Gurte lösen
2. Rückenteil entsprechend der verschiedenen Markierungen einstellen
3. Rucksack aufsetzen
4. Hüftgurt anlegen und festziehen, das Gewicht des Rucksacks liegt meistens im Hüftbereich
5. Hintere Riemen des Hüftgurts anziehen sowie die Riemen der Schultergurte
6. Lageverstellriemen und Brustgurt anpassen

DAS EINSTELLEN EINES TREKKING-RUCKSACKS MT500

Wozu dienen die Riemen zwischen dem oberen Teil der Schultergurte und dem oberen Teil des Rucksackrückens?

Die Lageverstellriemen sind Riemen, die oben an jedem Schultergurt deines Rucksacks angebracht sind.

Aufgrund der verstellbaren Rückenhöhe muss die Position des Schultergurts in Bezug auf den Rucksack angepasst werden, um ein Schwanken des Rucksacks zu vermeiden. Diese Funktion wird durch diese Riemen erfüllt.

Du hast den Rucksack aufgesetzt, den Hüftgurt geschlossen und die Schultergurte angepasst, jetzt brauchst du nur noch die Lageverstellriemen nach vorne zu ziehen, bis du spürst, dass der Rucksack wieder am Rücken anliegt.

Um seine Stabilität zu kontrollieren, kannst du mehrmals die Schultern hochziehen und bei Bedarf nachspannen.

Wozu dienen die Riemen zwischen dem oberen Teil der Schultergurte und dem oberen Teil des Rucksackrückens?
Den Rucksack richtig packen

Wenn du deinen Rucksack mehrere Tage lang tragen musst, ist es wichtig, ihn richtig zu beladen, um ein gutes Gleichgewicht zwischen vorne/hinten und links/rechts zu finden. Dein Körper kann nämlich schneller ermüden, wenn der Inhalt des Rucksacks nicht richtig verteilt ist.

Daher erklären wir dir, welche Teile deiner Ausrüstung am Boden, in der Mitte und oben in deinem Rucksack verstaut werden sollten.

DEN RUCKSACK RICHTIG PACKEN
Wie hoch ist das maximale Ladegewicht des Rucksacks MT500?

Wir testen unsere Rucksäcke mit einer Beladung von mindestens 25 kg (wiederholte Zugbewegungen auf die Schultergurt).

Wir empfehlen jedoch, den Rucksack TREK 500 mit nicht mehr als 20 kg zu beladen, um den Tragekomfort zu garantieren. Wenn du außerdem mehrere Tage auf langen Strecken wandern gehst, sollte dein Rucksack nicht mit mehr als 25% deines Körpergewichts beladen werden, d. h. 18 kg für einen 70 kg schweren Wanderer.

Wie wasserdicht ist der MT500 Rucksack?

Wir bei FORCLAZ, wie bei den meisten Herstellern, verwenden für unsere Rucksäcke wasserabweisende, aber nicht wasserdichte Komponenten. Um einen 100% wasserdichten Rucksack zu bekommen, muss jede Naht versiegelt und spezielle, teure Reißverschlüsse verwendet werden. Deshalb haben wir unsere Rucksäcke mit einer Schutzhülle ausgestattet, die du bei Regen über den Rucksack ziehen kannst.

PFLEGE UND REPARATUR EINES TREKKING-RUCKSACKS MT500
Wie schützt du die Sachen vor Feuchtigkeit?

Jeder findet hier seinen Stil! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seine Sachen auf einer Trekkingtour zu schützen, aber alles hat Vor- und Nachteile.

Poncho:

Für den Außenschutz des Rucksacks ist ein Poncho wahrscheinlich die effektivste Lösung, da er den Benutzer und den Rucksack vollständig bedeckt, ohne dass Regentropfen im Rückenbereich eindringen. Das Hauptproblem ist die mangelnde Flexibilität, sobald man den Rucksack abstellen muss oder etwas daraus benötigt.


Regenhülle:

Diese Außenschutzhülle ist leicht und schnell anzubringen. Sie lässt sich in Sekundenschnelle am Rucksack befestigen, wenn das Fach von außen zugänglich ist (was bei unseren neuesten Rucksäcken wie dem MT500 AIR der Fall ist). In einer Wandergruppe kann jeder seinem Nachbarn beim Aufsetzen helfen, ohne dass man den Rucksack auf den Boden abstellen muss.

Wenn die Schutzhüllen farbig sind, können sie bei Nebel oder Dunkelheit besser gesehen werden.
Der Nachteil von Regenhüllen ist, dass sie den Schulterbereich nicht schützen. Bei starkem Regen kann somit Wasser über die Rückseite des Rucksacks eindringen. Deshalb sollten empfindliche Sachen in kleinen, wasserdichten Taschen zusätzlich geschützt werden.

Außerdem sind Regenschutzhüllen nicht reißfest.


Verstärkte Regenschutzhülle:

Wie die klassische Version schützt diese Hülle vor Regen und besitzt zwei unterschiedliche Seiten: eine klassische sichtbare Seite (orange) und eine verstärkte dunkle Seite, die besser vor Schnitten und Löchern schützt, die durch Äste verursacht werden können. Sie sind jedoch schwerer.


Wasserfeste Aufbewahrungshüllen:

Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und sorgen dafür, dass die Sachen besser im Rucksack verstaut werden können und vor Feuchtigkeit geschützt sind. Das einzige Problem ist, sich zu merken, in welches Fach du deine Sachen hineingetan hast, damit du sie nicht suchen musst. Beachte, dass diese Hüllen nicht vollständig wasserdicht sind. Sie eignen sich daher nicht, um den Inhalt über eine längere Zeit vor Regen zu schützen (nicht außerhalb des Rucksacks verwenden).


Wasserdichte Aufbewahrungshüllen:

Diese Hüllen sind strapazierfähiger und vor allem 100% wasserdicht, und deshalb ideal, um eine sehr empfindliche Ausrüstung zu schützen oder um Sachen außerhalb des Rucksacks geschützt aufzubewahren. Sie sind jedoch durch ihre Kunststoffstruktur härter und schwerer.

Welche Garantien gibt es für den Rucksack?

Die DECATHLON Rucksäcke sind robust und strapazierfähig ausgelegt, außerdem werden zahlreiche Tests durchgeführt (Komponenten, Nähte und Endprodukt), um sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich halten.
Wir gewähren auf alle unsere Rucksäcke eine Garantie von 10 Jahren ab dem Datum, das auf dem Kaufbeleg angegeben ist.

PFLEGE & WARTUNG

Das Waschen eines Trekking-Rucksacks MT500

SO REPARIERST DU EIN LOCH ODER EINEN RISS IN DEINEM TREKKING-RUCKSACK

Wenn sich an der Vorderseite oder am Boden deines Rucksacks ein kleines Loch gebildet hat, kannst du die Reparatur leicht vornehmen, indem du einen Flicken oder ein Stück Kleberolle anbringst (runde Form, die ein bis zwei cm größer ist als das Loch). Wir empfehlen, es auf die Innenseite, aber auch auf die Außenseite aufzutragen.
Wenn das Loch größer ist, gehe zu einem Schuster und nutze sein Fachwissen aus, um deinem Rucksack ein zweites Leben zu geben.

Entdecke das Trekking

Entdecke das Trekking

Was bedeutet „Trekking“? Bist du gern mehrere Tage oder Wochen mit deinem Rucksack auf Abenteuertour? Genießt du bei Tag und bei Nacht die Freiheit in der Natur?