SNOWBOARDS WACHSEN UND SCHLEIFEN?

Die Auswahl des passenden Snowboards ist essentiell. Aber um seine Leistungsfähigkeit und eine gutes Gleitgefühl zu bewahren, muss man sein Snowboard regelmäßig pflegen.

Snowboards wachsen

Das Wachsen des Snowboards besteht darin, auf die Lauffläche eine wachsartige Substanz (das Wachs) auftragen, um sie zu schützen. Wir empfehlen diesen Vorgang alle 10 Snowboardtage, um die guten Gleiteigenschaften zu bewahren. Außerdem ist es empfehlenswert, sein Snowboard am Ende der Saison zu wachsen, bevor du es unter optimalen Bedingungen einlagerst, damit es seine Eigenschaften behält. Die Kanten sind das essentielle Element für den richtigen Grip im Schnee und sollten  1 bis 2 Mal pro Saison geschliffen werden.

Schau dir dafür die Anleitung zur richtigen Pflege von Snowboards in 5 Schritten an!

1. Das Snowboard reinigen
2. Die Kanten schleifen
3. Den passenden Wachs für das Snowboard auswählen
4. Das Snowboard wachsen
5. Das Snowboard einlagern

1. DAS SNOWBOARD REINIGEN

Zu allererst muss unbedingt die Lauffläche von Staub, Teer und Wachsresten gereinigt werden; wenn du den Wachs auf diese Verunreinigungen aufträgst, könnten sie sich auf der Lauffläche "einbrennen". Du kannst zur Reinigung der Lauffläche ein weiches mit Aceton getränktes Tuch verwenden (aber Achtung, da das die Lauffläche austrocknet, solltest du das Board direkt nach der Reinigung wachsen).

Du kannst auch Paraffine zur Wachsentfernung verwenden, ebenso wie gelber Wachs, wovon anschließend der Überschuss abgestreift werden muss.

2. DIE KANTEN SCHLEIFEN

Um zu erkennen, ob die Kanten gut geschliffen sind, reicht es, mit einem Nagel darüber zu streichen: sind am Nagel keine Kratzer zu sehen, müssen die Kanten geschliffen werden!

Regelmäßiges Bearbeiten mit einem Kantenschleifer von vorne nach hinten verleiht den Kanten wieder Grip.

Durch das Bearbeiten mit dem Stein werden außerdem mögliche Metallablagerungen entfernt.

3. DAS SNOWBOARD WACHSEN

Wenn du die Lauffläche deines Snowboards gründlich gereinigt hast, kannst du das Wachseisen vorheizen. Danach wird Wachs auf das Eisen aufgetragen, indem es leicht angeschmolzen wird, sodass sich Tropfen bilden. Diese Tropfen werden dann gleichmäßig auf der ganzen Lauffläche verteilt (zum Beispiel in Form einer 8) und dann mit dem Wachseisen "gebügelt".

Bleibe mit dem Wachseisen niemals länger als einige Sekunden auf der gleichen Stelle, um die Lauffläche nicht zu beschädigen!

Nach dem Wachsauftrag empfehlen wir, das Snowboard mindestens 30 Minuten oder über Nacht ruhen zu lassen. Wenn die Lauffläche abgekühlt ist, kannst du überschüssiges Wachs mit dem Schaber und dann der Bürste entfernt werden. Zum Einlagern ist das Bürsten nicht notwendig, es ist sogar besser, die Wachsschicht bis zur nächsten Saison auf dem Board zu lassen, um es noch besser zu schützen.

DIE VERSCHIEDENEN WACHSARTEN 

Die Art des zu verwendenden Wachses hängt von der Schneeart, der Außentemperatur und der Fahrtechnik ab. (beispielsweise Spezialwachs für Wettbewerbe).

TIPPS DREAMSCAPE 

Denke daran, den Raum, in dem du dein Snowboard wachst, gut zu lüften, um keine giftigen Dämpfe einzuatmen!

4. DAS SNOWBOARD EINLAGERN

Trockne deine Kanten nach jedem Fahren gut mit einem weichen Tuch ab, damit sich kein Rost bildet. Mithilfe eines Handfegers kannst du Schneereste von der Lauffläche und den Bindungen entfernen, damit das Board nicht zu feucht wird. Wir empfehlen, das Snowboard bis zum nächsten Jahr mit der nicht nachbearbeiteten Wachsschicht an einem trockenen Ort drinnen zu verstauen!

Das Snowboard einlagern

KANN ICH MEIN SNOWBOARD SELBST PFLEGEN? 

Mithilfe einiger Werkzeuge und Materialien kannst du dein Snowboard selbst pflegen:

- Wachsentferner
- Wachs
- Wachseisen
- Kunststoffschaber
- Bronzebürste
- Schleifgerät
- Feile

Wenn du unsicher bist, kannst du deine Ausrüstung aber auch uns anvertrauen!

Snowboards wachsen und schleifen

PHILIPPE TIERCIN

Produktmanager DREAMSCAPE, Snowboardenthusiast