PONGORI AUF DEM WEG ZU MEHR NACHHALTIGKEIT

PONGORI AUF DEM WEG ZU MEHR NACHHALTIGKEIT

Das Handeln des Menschen hat Auswirkungen auf unseren Planeten. Das ist eine Tatsache. Als ersten Schritt müssen wir uns die Endlichkeit natürlicher Ressourcen, die Folgen des Klimawandels, die Eutrophierung von Binnengewässern und Meeren oder die von uns verursachten Feinstaubemissionen bewusst machen, und viele von uns haben das bereits getan. Heute wollen wir den zweiten Schritt gehen.

Einen Schritt zum Schutz der Orte, die die Natur für uns als Sportler bereithält.

Dieses Ziel stets vor Augen geht DECATHLON Tag für Tag neue Wege, um auszuloten, in welchen Bereichen wir aktiv Dinge verändern können: Entwicklung, Produktion, Transport und Vertrieb. Diesem Weg haben auch wir von PONGORI uns verschrieben und die umweltschonende Entwicklungsstrategie von DECATHLON als festen Bestandteil in unser gesamtes Handeln aufgenommen. Die ersten Projekte laufen bereits. Noch ist es zu früh für eine Bewertung, doch wir arbeiten an einer Liste, um dich schnellstmöglich über alle Fortschritte informieren zu können.

VERRINGERUNG DES CO2-FUSSABDRUCKS

Als erste Maßnahme haben wir alle Lufttransporte zur regelmäßigen Belieferung der einzelnen Länder ab sofort eingestellt. 

Bezogen auf den gesamten CO2-Fußabdruck eines Produkts ist das nur ein kleiner Schritt, das ist richtig. Aber trotzdem ein Schritt nach vorn. Warum nur ein „kleiner Schritt“? Weil die Umweltauswirkungen eines Produkts im Wesentlichen nicht auf den Transport, sondern auf die Produktion zurückzuführen sind. Doch auch hier machen wir Fortschritte. Und wie? Ein Beispiel: Unsere robusten Tischtennisschläger. Wir haben das Konzept dieses Produkts so überarbeitet, dass wir in der Herstellung mit einem deutlich geringeren Rohstoffeinsatz auskommen – bei gleicher Strapazierfähigkeit. Der CO2-Ausstoß in der Produktion konnte so um knapp 30 % gesenkt werden (von 1,071 kg CO2 auf 0,777 kg CO2).

Weitere Maßnahmen sind in Arbeit: So suchen wir aktuell nach einer optimierten Zusammensetzung für das in den Platten verarbeitete Harz und nach einer Alternative zum Galvanisierungsverfahren des Metallgestänges. Bei der Galvanisierung wird der Stahl zum Schutz vor Korrosion in ein Zinkbad eingetaucht. Beide Themen bedürfen besonderer Sorgfalt, denn natürlich sollen die Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit unserer Produkte nicht darunter leiden. Wir bleiben am Ball … 

Und manchmal geht es schlicht darum, Alternativen anzubieten. Ein Beispiel: Die Platten aus der Small-Serie. Diese Serie umfasst 2 Modelle: Die PPT 100 Small (5,58 kg CO2) und die PPT 130 Small (25,3 kg CO2). Hier stellt sich die Frage: Warum behalten wir die PPT 130 S angesichts dieser eklatant schlechteren Ökobilanz überhaupt im Sortiment? Ganz einfach: Die Lebensdauer der PPT 130 übersteigt die der PPT 100 bei gleicher Pflege und Lagerung um mindestens das 5-fache! Und auch wenn das Aufzeigen von Vergleichselementen noch schwierig ist: Der genannte CO2-Ausstoß ist angesichts der Art des Produkts noch gering. Es liegt also im Ermessen des Käufers, welches Modell für seine Zwecke besser geeignet ist.

STRAPAZIERFÄHIGKEIT – EIN WESENTLICHER FAKTOR FÜR EINE GUTE ÖKOBILANZ 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.~Eine der Lösungen, für die wir uns entschieden haben, besteht darin, besonders langlebige Produkte anzubieten.~Der Beweis? Wir gewähren auf alle Tischtennisplatten und -schläger für den Outdoor-Bereich 10 Jahre Garantie.~Selbstverständlich ist es dabei nicht unser Ziel, dass sich jeder nach Ablauf dieses Zeitraums eine neue Tischtennisplatte kauft.~Wir wollen dir einfach die Gewissheit geben, dass du dein Produkt mindestens 10 Jahre lang unter besten Spielbedingungen nutzen kannst, ohne dabei das Gefühl zu bekommen, dass du es eigentlich gerne ersetzen würdest. 

Und 10 Jahre, das ist doch schon einmal ein Anfang ...

EINE TISCHTENNISPLATTE REPARIEREN? DO IT YOURSELF! 

Was ist die beste Möglichkeit, um die Ökobilanz einer Tischtennisplatte zu verbessern? Richtig: Ihre Lebensdauer zu verlängern! Neben der bereits erwähnten Strapazierfähigkeit des Ausgangsprodukts bedarf es hierzu guter Pflege und das nötige Handwerkszeug für gegebenenfalls erforderliche Reparaturen. An dieser Stelle kommt unser Servicepoint ins Spiel. 

Tipps für die Reparatur, Bestellung von verlorengegangenen oder kaputten Teilen ... hier findest du alles, was du brauchst. Du willst mehr? In einigen Monaten musst du bei einer kaputten Platte nicht mehr den gesamten Tisch neu kaufen. Einfach eine neue Platte als Ersatzteil bestellen und da weiterspielen, wo du aufgehört hast!

DIE 4 Rs: REDUCE, REUSE, REPAIR, RECYCLE 

Wenn wir diese 4-R-Regeln befolgen, können wir etwas bewirken. Ein Schritt nach dem anderen lautet die Devise …

Weitere Lösungen zum Schutz unseres schönsten Spielplatzes, der Natur, sind in Planung. 

 

Wir halten dich auf dem Laufenden!