City E-Bike NEOMOUV

REF: 8779216, 8779218, 8779214, 8779220, 8779221

E-BIKE NEOMOUV (ECHINOPS, SINAPIA, ALLERGIA 2, EKIA 2)

2022

Du möchtest dein City E-Bike von Neomouv reparieren oder warten? In diesem Reparaturleitfaden erfährst du alles, was du dazu wissen musst! Darüber hinaus findest du hier die Gebrauchsanleitungen und Zulassungsbescheinigungen deines Fahrrads.

BEDIENUNGSANLEITUNGEN

Hier findest du die Bedienungsanleitung deines neuen Neomouv E-Bikes!

ERSTE INBETRIEBNAHME

Dein Fahrrad wird direkt zu dir nach Hause geliefert? In dieser Anleitung erfährst du, wie du dein neues E-Bike von Neomouv zusammenbaust!

KOMPATIBLES ZUBEHÖR

PFLEGE & WARTUNG

Um die Funktionen deines Fahrrads aufrechtzuerhalten und seine Lebensdauer zu verlängern, muss es regelmäßig gewartet werden. Hier findest du unsere Wartungstipps.

1. Prüfe vor jeder Fahrt, ob der Reifendruck zwischen 3,5 bis 5 bar liegt, und pumpe die Reifen bei Bedarf auf. Der richtige Reifendruck ist auch auf den Reifenflanken angegeben.

2. Der Akku sollte mindestens alle drei Monate aufgeladen werden.

3. Der Akku sollte an einem trockenen Ort bei moderaten Temperaturen und vor Sonne geschützt gelagert werden.

4. Reinige und warte das Fahrrad regelmäßig: Entfette und schmiere die Kette und säubere den Rahmen und die Komponenten. Weiter unten findest du eine vollständige Dokumentation mit allen Reinigungs- und Wartungsmaßnahmen. 
Übrigens: Wenn du dein Fahrrad gut pflegst, geht es nicht so schnell kaputt, sodass du dir den einen oder anderen Werkstattbesuch sparst!

FAQs

Wie stark sollten die Reifen aufgepumpt werden?

Bei E-Bikes muss der Reifendruck sorgfältig kontrolliert werden, weil die Räder durch den Motor und das Gewicht des Fahrrads stark beansprucht werden. Um die Pannengefahr zu minimieren und eine möglichst große Reichweite zu erhalten, solltest du die Reifen auf einen Druck zwischen 3,5 und 5 bar aufpumpen.

Der richtige Reifendruck ist auf den Reifenflanken angegeben.

WIE STARK SOLLTEN DIE REIFEN AUFGEPUMPT WERDEN?
Wie lange dauert es, bis dein Akku wieder aufgeladen ist? 

Je nach Modell, Umgebungstemperatur und Alter des Akkus dauert ein Ladevorgang etwa acht bis
neun Stunden. Durch diese relativ lange Ladedauer wird der Akku geschont
und seine Lebensdauer verlängert.

WIE LANGE DAUERT ES, BIS MEIN AKKU WIEDER AUFGELADEN IST?
Wie lagerst du deinen Akku richtig?

Die Akkus sind zwar auf den Einsatz bei jedem Wetter ausgelegt, sollten aber nicht unter Extrembedingungen wie hoher Feuchtigkeit oder großer Kälte oder Hitze gelagert werden.

Wir empfehlen, den Akku an einem trockenen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort mit einer Umgebungstemperatur von 10 bis 25 °C aufzubewahren.

Um Kapazitätsverluste zu vermeiden, sollte der Akku nicht über einen längeren Zeitraum im leeren Zustand gelagert und auch bei Nichtbenutzung mindestens alle drei Monate aufgeladen werden.

WIE LAGERE ICH MEINEN AKKU RICHTIG? -> ÜBERNEHMEN
Solltest du den Akku erst komplett leer fahren, bevor du ihn wieder auflädst? 

Nein, Lithium-Ionen-Akkus haben keinen Memory-Effekt und können daher jederzeit wieder aufgeladen werden.

Wir empfehlen aber, den Akku regelmäßig aufzuladen, damit seine Leistung erhalten bleibt (siehe: "Wie lagere ich meinen Akku richtig?")

SOLLTE ICH DEN AKKU ERST KOMPLETT LEER FAHREN, BEVOR ICH IHN WIEDERAUFLADE?
Lädt sich der Akku beim Fahren auf?

Nein, es gibt keinen „Dynamo-Effekt“. Bei manchen Systemen wird der Akku beim Fahren oder Bremsen aufgeladen, nur ist der Wirkungsgrad dabei sehr gering: Man müsste dutzende Kilometer fahren, um genug Energie für nur einen Kilometer Hilfsantrieb zu erzeugen.

Kannst du den Akku auch dann am Ladegerät belassen, wenn er komplett aufgleaden ist?

Sobald er vollständig aufgeladen ist, schaltet sich das Ladegerät ab, bleibt aber unter Spannung. Daher sollte nach Abschluss des Ladevorgangs der Stecker gezogen werden.
Nach einem langen Ladevorgang über mehr als 24 Stunden das Ladegerät vom Netzstrom trennen und an einem trockenen, belüfteten Ort abkühlen lassen.

Musst du in die Pedale treten, um die elektrische Unterstützung zu starten?

Ja, die E-Bikes von NEOMOUV entsprechen den geltenden europäischen Standards. Daher unterstützt dich der Motor nur dann, wenn du in die Pedale trittst.

E-Bikes sind mit einem Sensor ausgestattet, der Pedalbewegungen erkennt und diese Information an das System weitergibt, damit der Motor aktiviert wird. Sobald du bremst oder aufhörst zu treten, schaltet sich die Unterstützung ab.

Es gibt zwei Arten von Sensoren: Während Tretsensoren die gängige Wahl für Fahrräder mit Nabenmotor sind, werden Drehmomentsensoren, die den auf die Pedale ausgeübten Druck messen, vor allem an Fahrrädern mit Mittelmotor eingesetzt.

MUSS ICH IN DIE PEDALE TRETEN, UM DIE ELEKTRISCHE UNTERSTÜTZUNG ZU STARTEN?
Kannst du auch bei Regen fahren? Sind alle Komponenten wasserdicht? 

Der Akku und andere elektrische Komponenten wie Display, Steuereinheit und Motor sind für den Einsatz im Regen ausgelegt, dürfen aber nicht in Wasser getaucht oder mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden.

Wir empfehlen, das Fahrrad stets so trocken und geschützt wie möglich abzustellen.

KANN ICH AUCH BEI REGEN FAHREN? SIND ALLE KOMPONENTEN WASSERDICHT?
Kannst du auch mit leerem Akku noch fahren?

Wenn die Unterstützung deaktiviert wird oder der Akku leer ist, fährt sich das E-Bike wie ein herkömmliches Fahrrad, wobei durch das höhere Gewicht ein größerer Kraftaufwand erforderlich ist.

Wie gehst du vor, wenn es ein Problem mit dem E-Bike gibt?

Unter „Bei Problemen“ kannst du ein Forum aufrufen, das dir hilft, mögliche Probleme mit deinem Neomouv E-Bike zu beheben.

 Alternativ sind auch die  DECATHLON Servicepoints für dich da, wo sich unsere Fahrradexperten deines Problems annehmen werden.

Was machst du mit verbrauchten Akkus?

Alte Akkus gibst du am besten in der nächsten DECATHLON Filiale ab, wo sie der Wiederverwertung durch eine Spezialfirma zugeführt werden. Du kannst es auch an einem WERTSTOFF- oder RECYCLINGHOF abgeben, wo Altbatterien und anderer Elektro- und Elektronikschrott sicher dem Recycling zugeführt wird.

Was passiert, wenn du vergisst, dein E-Bike auszuschalten?

Das Fahrrad schaltet sich nach einigen Minuten automatisch ab, wenn es nicht bewegt wird.

WAS PASSIERT, WENN ICH VERGESSE, MEIN E-BIKE AUSZUSCHALTEN?
Wie lange hält der Akku deines Fahrrads?

Die garantierte Lebensdauer des Akkus beträgt 2 Jahre bzw. 600 Zyklen (1 Zyklus = einmal vollständig aufladen und entladen).

Welche Reichweite hat der Akku?

Die Reichweite deines E-Bikes hängt von zahlreichen Faktoren ab:

> VON DER BELADUNG DES FAHRRADS: Die Reichweite sinkt bei übermäßiger Beladung des Fahrrads.

> VON DER ART DER STRECKE: Auf Routen mit Steigungen ist die Reichweite kürzer.

> VOM REIFENDRUCK: Die Reichweite ist bei einem Reifendruck zwischen 3,5 und 5 bar am höchsten (der richtige Reifendruck ist auf den Reifenflanken angegeben.

> VON DER AUSSENTEMPERATUR: Die Reichweite sinkt bei kaltem Wetter.

> VOM UNTERSTÜTZUNGSMODUS: Bei geringem Akkustand wird empfohlen, einen möglichst niedrigen Unterstützungsmodus zu nutzen.

> VON DER EINHALTUNG DER LADE- UND LAGERUNGSBEDINGUNGEN DES AKKUS

Die Reichweite der 560 Wh Akkus von Neomouv liegt bei 80 km bis 100 km. Wenn du deinen Akku gut behandelst, sorgst du dafür, dass die Reichweite optimal bleibt.

WELCHE REICHWEITE HAT DER AKKU?
Kannst du einen Kindersitz am Fahrrad anbringen?

Die City-E-Bikes von Neomouv 2022 sind kompatibel mit Kindersitzen und entsprechen der Norm ISO 11243:2016.

Ist das Fahrrad kompatibel mit Fahrradanhängern für Kinder?

Alle City-E-Bikes von Neomouv sind kompatibel mit dem Fahrradanhänger Bike Original.

Die Fahrräder mit Tretlagermotor (Allegria 2 HY, Ekia 2) sind auch mit den Modellen von Thule und Hamax, die bei DECATHLON verkauft werden, kompatibel. 
Diese Fahrradanhänger sind allerdings nicht kompatibel mit Fahrrädern mit Hinterradmotor, weil der Durchmesser der Radachse größer ist.

Praktische Fragen
Welcher Fahrradträger passt zu deinem E-Bike? 

Dein Fahrrad ist mit dem THULE Europower kompatibel, der bei DECATHLON erhältlich ist.

Dieses Modell zur Befestigung auf der Autokupplung kann bis zu zwei E-Bikes tragen.

WELCHER FAHRRADTRÄGER PASST ZU MEINEM E-BIKE?
Was genau ist der Fußgängermodus? Wie kannst du ihn aktivieren?

Im Fußgängermodus bietet der Hilfsantrieb Unterstützung beim Schieben des E-Bikes – dies kann in bestimmten Situationen nützlich sein. So kannst du das Fahrrad beispielsweise mühelos aus einer steilen Garagenausfahrt schieben.

Zur Aktivierung des Modus schaltest du das Display ein und folgst den untenstehenden Anweisungen. Achtung: Das Fahrrad setzt sich nun mit einer konstanten Geschwindigkeit von 6 km/h in Bewegung.

ECHINOPS: Die „-“ Taste lang drücken.

SINAPIA, SINAPIA HY & SINAPIA N7: Die ""ON/OFF"" Taste kurz und dann sofort die „-“ Taste lang drücken.

ALLEGRIA 2 HY: Die Taste ""i"" kurz und dann sofort die ""Walk"" Taste unten auf dem Display lang drücken.

Diese Anweisungen findest du auch in der Bedienungsanleitung deines Fahrrads.

HINWEIS: Den Modus nicht aktivieren, während du auf dem Fahrrad sitzt, weil sonst der Motor beschädigt werden kann.

WAS GENAU IST DER FUSSGÄNGERMODUS?
Wie setzt du die Teilstrecke "km" wieder auf Null?

Um die Teilstrecke (TRIP) auf Null zu setzen, schaltest du das Display am Fahrrad ein und folgst den nachstehenden Anweisungen:

ECHINOPS: Halte die "-" und "+" Tasten gleichzeitig lang gedrückt. Es wird ein Menü angezeigt. Wähle die 1 (Clear Trip) durch kurzes Drücken der "ON/OFF" Taste aus und drücke dann auf "-", um "YES" auszuwählen. Die Meldung "OK" wird angezeigt. Drücke nun lang die "ON/OFF" Taste, um das Menü zu verlassen und zum Startbildschirm zurückzukehren.

SINAPIA, SINAPIA HY & SINAPIA N7: Halte die "+" und "-" Tasten lang gedrückt, um die Teilstrecke auf "0" zu setzen.

WIE SETZE ICH DIE TEILSTRECKE „KM“ WIEDER AUF NULL?

BEI PROBLEMEN

Dein Schlüssel ist kaputt oder verloren gegangen

Du kannst dir bei jedem Schlüsseldienst oder über die AXA Website einen Zweitschlüssel anfertigen lassen.

Wenn du beide Schlüssel verloren hast, kannst du den Zylinder (das Schloss) in deinem DECATHLON Servicepoint austauschen lassen. Zu dem neuen Schloss erhältst du zwei passende Schlüssel.

HINWEIS: Das Modell EKIA 2 mit integriertem Akku hat ein anderes Verschlusssystem wie das von AXA. Wenn du den Schlüssel verlierst, musst du dir einen vom Schuster nachmachen lassen oder den gesamten Schließzylinder austauschen.

BEI PROBLEMEN
Dein Akku lässt sich nicht mehr aufladen

1. Vergewissere dich, dass der Ladevorgang nicht durch Schmutz behindert wird.
Die Steckkontakte von Ladegerät und Akku müssen sauber und frei von Verunreinigungen sein, die den Kontakt zwischen den beiden Komponenten beeinträchtigen. Die Kontaktstifte des Ladegeräts dürfen nicht verbogen sein.

2. Kontrolliere, ob das Ladegerät mit dem Akku korrekt an den Netzstrom angeschlossen ist.
> Das verwendete Ladegerät muss ein Originalteil vom Hersteller sein.
> Schließe das Ladegerät erst an den Akku und danach an eine Steckdose an, um Mikro-Lichtbögen auf Akkuseite zu verhindern.

Rot leuchtende LED: Akku wird geladen.
Grün leuchtende LED: Akku ist vollständig geladen.
Grün/rot blinkende LED: Ladefehler durch Akku oder Ladegerät.

Das Aufladen eines komplett entladenen Akkus dauert acht bis neun Stunden.

Wenn das Problem fortbesteht, wende dich an einen DECATHLON Servicepoint.

Deine elektrische Unterstützung wird nicht aktiviert oder funktioniert nur abgehackt

1. Kontrolliere, ob der Akku aufgeladen ist.
Ein fast leerer Akku kann kurz vor der vollständigen Entleerung die Unterstützung beeinträchtigen oder diesen Effekt erzeugen. Überprüfe daher den Akkustand auf dem Display am Lenker.

2. Kontrolliere, ob der Akku sauber, korrekt eingesetzt und gesichert ist.
> Überprüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.
> Der Akku muss richtig in das Gehäuse eingesetzt sein.
Schiebe den Akku so weit ein, bis er mit einem Klicken einrastet.
Sichere den Akku dann, indem du ihn abschließt, und ziehe den Schlüssel ab.

3. Überprüfe die Anschlüsse am Fahrrad.
Die meisten Anschlüsse erreichst du, indem du die Kunststoff- oder Neoprenhüllen, die die elektrischen Kabel schützen, öffnest bzw. aufschiebst. Es gibt zwei Arten von Verbindungen:
-> "Schraubverbindungen: "
"Schraubverbindungen" erkennst du an den beiden Metallringen. Diese musst du lösen, um die Verbindung zu öffnen. Achte unbedingt darauf, die kleine Kunststoffdichtung zwischen den beiden Öffnungsringen nicht zu verlieren. Überprüfe alle Anschlüsse auf Sauberkeit und setze die Verbindung dann wieder zusammen. Halte dazu den männlichen und den weiblichen Teil der Verbindung in korrekter Position gegeneinander (Markierungspfeile beachten) und stecke sie zusammen.
Drehe die beiden Metallringe bis zum Anschlag fest, um die Verbindung zu sichern.
-> "Steckverbindungen: "Hier wird einfach der nach außen weisende Teil der Steckverbindung in die Buchse gesteckt. Prüfe, ob die beiden Stecker fest ineinandersitzen, und stecke sie bei Bedarf fester zusammen.

4. Reifendruck und Überladung
Die Last auf dem Fahrrad und der Reifendruck wirken sich auf das Verhalten des Motors aus. Bei schwerer Beladung und geringem Reifendruck (unter 3,5 bar) reduziert sich die Reichweite.

Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Die Reichweite ist sehr niedrig bzw. zurückgegangen

1. Es ist wichtig, dass du das Fahrrad korrekt benutzt und lagerst.

Die Reichweite deines E-Bikes hängt von verschiedenen Faktoren ab:
> VON DER BELADUNG DES FAHRRADS: 
Die Reichweite sinkt bei übermäßiger Beladung des Fahrrads. 

> VON DER ART DER STRECKE: 
Auf Routen mit Steigungen ist die Reichweite kürzer. 

> VOM REIFENDRUCK: 
Die Reichweite ist bei einem Reifendruck zwischen 3,5 und 5 bar am größten. 

> VON DER AUSSENTEMPERATUR: 
Bei kaltem Wetter reduziert sich die Reichweite um bis zu 50 %. 

> VOM VERWENDETEN UNTERSTÜTZUNGSMODUS: 
Bei geringem Akkustand wird empfohlen, einen möglichst niedrigen Unterstützungsmodus zu nutzen.

> VON DER TRITTFREQUENZ: 
Zum Erreichen einer höheren Reichweite musst du stärker in die Pedale treten. 

> VON DER EINHALTUNG DER LADE- UND LAGERUNGSBEDINGUNGEN DES AKKUS

2. Ein alter Akku kann an Kapazität verlieren,
wodurch sich die Reichweite verkürzt. Wir empfehlen dir, dich in deinen DECATHLON Servicepoint zu begeben, um einen neuen Akku zu bestellen und den alten zu recyclen.

Das Display lässt sich nicht einschalten

Zum Einschalten des Displays deines Neomouv E-Bikes halte die "ON/OFF" Taste gedrückt.
Wenn sich das Display nicht einschaltet, führe folgende Schritte aus:

1. Ein alter Akku kann an Kapazität verlieren.
> Drücke die Taste auf dem Akku.
> Stelle sicher, dass mindestens eine LED aufleuchtet.
> Wenn eine LED blinkt, lade den Akku auf, indem du ihn an das Ladegerät und dieses dann eine Steckdose anschließt.

2. Kontrolliere, ob der Akku sauber, korrekt eingesetzt und gesichert ist.
> Überprüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.
> Der Akku muss richtig in das Gehäuse eingesetzt sein.
Schiebe den Akku so weit ein, bis er mit einem Klicken einrastet.
Sichere den Akku dann, indem du ihn abschließt, und ziehe den Schlüssel ab.

3. Überprüfe die Anschlüsse des Displays.
> Schiebe die Neoprenhülse neben dem Display zurück, um die beiden zugehörigen schwarzen Verbindungen freizulegen.
> Überprüfe die Verbindung der Steuereinheit nach dem oben beschriebenen Prinzip.

4. Schalte das Display ein, indem du die ON/OFF Taste lange gedrückt hältst.

Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Der Akku funktioniert nicht, obwohl dein E-Bike neu ist

Lade den Akku mindestens eine Stunde lang auf. Prüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.
Der Akku muss richtig in das Gehäuse eingesetzt sein. Schiebe den Akku so weit ein, bis er mit einem hörbaren Klicken einrastet.

Setze dich mit uns über das Hilfeformular in Verbindung, falls sich der Akku trotzdem nicht anschalten lässt oder begib dich zu einem DECATHLON Servicepoint.

Die elektrische Unterstützung schaltet beim Bremsen nicht ab

Die elektrische Unterstützung sollte sich automatisch abschalten, wenn einer der Bremshebel betätigt wird.

Ist dies nicht der Fall, muss überprüft werden, ob die Verbindungsstecker der beiden Bremshebel in ordnungsgemäßem Zustand und fest genug zusammengesteckt sind.

> Streife die beiden Kabelschutzhülsen aus Neopren vorne am Fahrrad ab, um die Verbindungsstecker des Bremssystems freizulegen.

> Um zu überprüfen, ob die Anschlüsse sauber, in ordnungsgemäßem Zustand und korrekt verbunden sind, löse die beiden Stellschrauben an den Seiten des schwarzen Verbindungsteils.

> Überprüfe jeden Stecker auf Sauberkeit und ordnungsgemäßen Zustand.

> Setze die Stecker dann wieder ein. Halte dazu den Stecker und die Buchse in korrekter Position gegeneinander (Markierungspfeile beachten) und stecke sie zusammen. Vergiss nicht, die Dichtung zwischen den beiden Stellschrauben wieder einzusetzen!

> Drehe die Stellschrauben bis zum Anschlag fest, um die Verbindung zu sichern.

Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Das Steuerdisplay zeigt eine Fehlermeldung an

Wenn auf dem Display ein Fehlercode angezeigt wir, wende dich an einen DECATHLON Servicepoint.

Die Geschwindigkeitsanzeige auf dem Display ist blockiert und zeigt immer 0 an, obwohl die elektrische Antriebsunterstützung korrekt funktioniert

Für Radmotoren (Echinops & Sinapia): 
Kontrolliere den Sitz und den Zustand der Motorverbindungen (auf der rechten Kettenstrebe). Sie dürfen nicht verbogen sein und müssten fest sitzen. 

Für Tretlagermotoren (Allegria 2 & Ekia 2): 
Überprüfe, ob die Position des Magneten am Rad mit der des schwarzen Geschwindigkeitssensors an der linken Kettenstrebe übereinstimmt. Dieser Sensor überträgt die Geschwindigkeitsinformationen.

Wenn das Problem fortbesteht, wende dich an einen DECATHLON Servicepoint.

E-Bike City Neomouv – Echinops, Sinapia, Allegria 2, Ekia 2

GARANTIE

NEOMOUV gewährt für dieses Produkt bei normalen Nutzungsbedingungen 5 Jahre Garantie ab dem Kaufdatum auf Rahmen, Gabel, Lenker und Vorbau sowie 2 Jahre Garantie auf alle anderen Komponenten (Akku, elektrische Komponenten und mechanische Komponenten außer Verschleißteile) sowie auf die Verarbeitung.

Die professionelle Nutzung der E-Bikes von Neomouv wird nicht von der Garantie abgedeckt.