DIE RICHTIGE PFLEGE EINES KLEIDUNGSSTÜCKS AUS MERINOWOLLE

Merinowolle hält nicht nur warm, sondern reduziert auch die Entstehung von Schweißgeruch und ist damit der perfekte Begleiter für Trekkingtouren mit leichtem Gepäck.
Du hast dir ein Produkt aus Merinowolle zugelegt und so viel Respekt vor der Pflege, als wäre es ein Kaschmirschal? Keine Panik: Wir haben für dich alle nötigen Tipps zusammengestellt, damit du so lange wie möglich Freude an deiner Kleidung aus Merinowolle hast.

DIE RICHTIGE PFLEGE EINES KLEIDUNGSSTÜCKS AUS MERINOWOLLE

DEINE KLEIDUNG AUS MERINOWOLLE RICHTIG WASCHEN

T-Shirts, Sweatshirts, Tops, Hosen, Tights, Strumpfhosen, Schlauchschals, Mützen und sogar Handschuhe: Jede Art von Trekkingkleidung ist auch aus Merinowolle erhältlich. Dabei ist es wichtig, dass sie einfach zu waschen ist: in der Maschine und ohne Spezialwaschmittel!

Wie wird Kleidung aus Merinowolle gewaschen?
– Kleidung auf links drehen und in die Waschmaschine geben
– Herkömmliches Waschmittel verwenden, am besten Flüssigwaschmittel
– Im Normalprogramm bei 30 °C waschen

Wie wird Kleidung aus Merinowolle getrocknet?
Merinowolle auf keinen Fall in den Trockner geben, da sie sonst schrumpft. Die beste Option ist schnelles Trocknen an der Luft.
Die Bügelarbeit solltest du dir auch sparen, da diese auf Dauer den Fasern schadet.

So wird Kleidung aus Merinowolle gereinigt

LÖCHER IN DEINER KLEIDUNG VERHINDERN

Natürlich kann es immer passieren, dass du an einem Zweig hängenbleibst und so ein Loch in deine Kleidung reißt – das sind einfach die Risiken der Natur. Obwohl Wolle etwas empfindlicher ist als Synthetikfasern oder Baumwolle, bietet sie mehr als genug Vorteile, die dies wettmachen. Wir verstärken unsere Produkte aus Merinowolle daher einfach, indem wir sie mit Mikrofilamenten aus Polyamid ummanteln.
Bei Wolle denkt man aber auch gleich an ein anderes Thema: Motten! Dass Kleidung auf einer Trekkingtour schon mal etwas abbekommt, gehört dazu. Richtig frustrierend ist es aber, wenn man seine Klamotten aus dem Schrank holt und feststellt, dass sie voller Löcher sind.

Vorbeugung
Damit Motten erst gar nicht auftauchen, helfen folgende Produkte:
– Mottenkugeln aus Zedernholz
– getrockneter Lavendel
Diese Gerüche überdecken den der Wolle für die weiblichen Motten, die einen Ort zum Ablegen ihrer Eier suchen. Und es sind die Larven der Motten, die sich an deiner Kleidung zu schaffen machen!

Was tun, wenn deine Wollkleidung Motten zum Opfer gefallen ist?
In diesem Fall ist schnelles Eingreifen gefragt, um die verbliebenen Larven loszuwerden. Sobald das erledigt ist, kannst du mit unserem nächsten Tipp fortfahren: Wie flicke ich Löcher in meiner Kleidung aus Merinowolle?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Motten loszuwerden:
– Leere deinen Kleiderschrank und sauge ihn gründlich mit dem Staubsauger aus. Wirklich gründlich: Du darfst keine einzige Rille in der Tür und auch keine Risse im Holz übersehen! Dort passen Eier und Larven nämlich problemlos rein.
– Breite deine Kleidung an der Luft in der Sonne aus.
– Danach wird die Kleidung in der Maschine gewaschen. Vorher kannst du auch noch einmal mit dem Staubsauger drübergehen.
– Wenn alles getrocknet ist, kannst du die Sachen wieder wegräumen – idealerweise in luftdicht verschlossene Behälter oder zusammen mit Zedernholz-Kugel und getrocknetem Lavendel in den Kleiderschrank.
Nun musst du dich noch um die durchlöcherten Teile kümmern. Dazu musst du lernen, wie man Wolle stopft. (Oder du überlässt diese Aufgabe einer Schneiderei deines Vertrauens).

KLEIDUNG AUS MERINOWOLLE REPARIEREN

Deine Kleidung aus Merinowolle hat ein Loch, und du möchtest sie flicken, statt sie wegzuwerfen. Dafür schon mal Chapeau!
Wir möchten dich mit ein paar grundlegenden Tipps dabei unterstützen. 
Aber Vorsicht: Bei größeren Rissen oder Löchern, die durch Abnutzung entstanden sind (abgewetztes Gewebe, durch das man hindurchsehen kann), ist eine Reparatur nicht immer möglich.

Ansonsten gibt es mehrere Möglichkeiten, um Löcher in Merinowolle zu flicken:
– Dein Kleidungsstück hat einen Faden gezogen, der nun herausschaut. Schneide diesen auf gar keinen Fall durch! Sonst entsteht ein Loch. Ziehe den Faden stattdessen mithilfe einer Nadel nach innen.
– Dein Kleidungsstück hat ein Loch über mehrere Maschen, ähnlich einem Mottenloch. Dieses Loch kannst du entweder stopfen oder, wenn es sich an einer passenden Stelle befindet, einfach einen schönen Flicken aufbügeln. So verleihst du deinem Outfit einen persönlichen Touch und magst es vielleicht sogar noch ein bisschen lieber, weil du es selbst repariert hast. Eins ist jedenfalls klar: Du verlängerst die Lebensdauer deiner Kleidung, und das ist eine richtig gute Sache!

Jetzt weißt du genauso viel wie wir über die richtige Pflege von Kleidung aus Merinowolle.
Natürlich ist das noch nicht alles. Wenn du noch weitere Tricks kennst oder andere Methoden ausprobiert hast, kannst du diese gerne in einem Kommentar mit der Community teilen!

WUSSTEST DU SCHON?

WEITERE TIPPS