NEOPRENANZUG WASCHEN UND REINIGEN: SURFEN, TAUCHEN UND WASSERSPORT

Wenn du ein Wassersportler bist oder schnell frierst bei niedrigen Wassertemperaturen, dann ist der Neoprenanzug dein idealer Begleiter. Weißt du aber, wie du ihn richtig reinigen kannst?

Den Neoprenanzug richtig reinigen

Surfen, Wasserwandern, Tauchen, Segeln, Bodyboarden, Kajak, Paddle, Schwimmen, usw.: es gibt viele gute Gründe, einen Neoprenanzug zu tragen.

Sobald man den richtigen Neoprenanzug gefunden hat, der bequem anzuziehen, zu tragen und wieder auszuziehen ist, will man ihn so lange wie möglich behalten. Für eine lange Lebensdauer des Neoprenanzugs ist es wichtig, ihn richtig zu reinigen.

Den Neoprenanzug richtig reinigen

WARUM SOLLTE DER NEOPRENZANZUG GEWASCHEN WERDEN?

Aus Hygienegründen wird empfohlen, den Neoprenanzug auszuwaschen und zu reinigen. Denn der Neoprenanzug kommt nicht nur mit Meerwasser in Berührung sondern oft auch mit Schweiß, und diese Kombination ist auch vom Duft her nicht gerade angenehm.

Darüber hinaus ist das Urinieren in einen Neoprenanzug keine gute Angewohnheit. Es hat denselben Effekt wie Salz, was den Materialverschleiß angeht. Mit diesem Bakterienherd sind wir schnell wieder beim Thema „schlechte Gerüche“.

Wenn Neopren nicht richtig ausgewaschen wird, bleibt auch das Salz daran haften, was zu Hautreizungen und Juckreiz führen kann.

Schließlich kann eine schlechte Reinigung den Verschleiß des Neoprenanzugs beschleunigen. Die Nähte werden brüchig, das Gewebe verliert an Elastizität und wird rauer. Deshalb sollte man den Anzug stets auf Vordermann bringen, um seine Qualität und Haltbarkeit zu bewahren, aber auch um den Planeten zu schützen – du wirst sehen, es geht gar nicht so schwer.

TÄGLICHES REINIGEN UND TROCKNEN

Erste Routine: 
Den Neoprenanzug nach jedem Gebrauch auswaschen.
Und zwar mit kaltem Süßwasser innen und außen, dabei die Reißverschlüsse nicht vergessen.

WIE TROCKNET MAN DEN NEOPRENANZUG? 

Zum Trocknen kannst du deinen Neoprenanzug einfach auf einen Bügel hängen oder wie eine Hose in der Mitte falten. Achte darauf, einen passenden Kleiderbügel mit breiter Schulterauflage zu nehmen und nicht irgendeinen, den du im Laden um die Ecke gefunden hast. 

Denn wenn der Anzug nass ist, wird er viel schwerer. Wird er falsch aufgehängt so spannt und zieht er nach unten und verformt sich mit der Zeit. 

Ein weiterer Punkt, den man beachten sollte: die Sonne. Wie die Haut, muss man auch den Anzug davor schützen. UV-Strahlen sind für Neopren nicht so toll. Bei zu starker UV-Strahlung kann es einreißen und die Nähte können sich auftrennen.

Am besten ist es daher, den Neoprenanzug im Schatten oder im Badezimmer, z. B. über der Badewanne oder einer Schüssel, zu trocknen, um Wasserpfützen zu vermeiden.

Den Neoprenanzug nicht nass liegen lassen, sondern gleich zum Trocknen aufhängen. Und auch nicht den ganzen Tag den nassen Anzug in einer Wanne im Auto liegen lassen.

Den Neoprenanzug richtig reinigen

Die Tipps von Lucie, Surferin und Kommunikationsmanagerin bei Olaian: 

Verwende eine weiche Wanne oder eine wasserdichte Tasche als Unterlage beim An- und Ausziehen des Neoprenanzugs, je nachdem an welchem Spot du dich befindest.

So verhinderst du, dass der Anzug z. B. an Beton, Teer oder Steinen auf dem Parkplatz reibt, was das Gewebe beschädigen könnte.

DIE GRÜNDLICHE REINIGUNG DES NEOPRENANZUGS

Ist das Abspülen ausreichend? Für den täglichen Gebrauch reicht das aus, aber der Anzug sollte gelegentlich mit Shampoo gründlich abgeduscht werden.

WIE DESINFIZIERT MAN EINEN NEOPRENANZUG 

Um lästige Mikroben und unangenehme Gerüche zu bekämpfen, verwende einen dafür vorgesehenen Neoprenreiniger.

Durch diesen Waschvorgang wird der Anzug vollständig desinfiziert und jegliche Art von Schweiß, Bakterien, Salz usw. entfernt.

WELCHES DESINFEKTIONSMITTEL ODER WELCHE SEIFE SOLLTEST DU FÜR DEINEN NEOPRENZANZUG NEHMEN?

Im Handel gibt es Desinfektionsmittel zu kaufen, die speziell für Neopren entwickelt sind. Diese sind vorzuziehen. Verzichte darauf, dein spezielles Supershampoo für Haarwachstum und glänzendes Haar zu nehmen, denn man weiß nicht, wie Neopren darauf reagiert.
Als natürlichere Alternative kannst du auch Kernseife nehmen. Allerdings wird damit nicht so gut desinfiziert wie mit den Spezialprodukten, die du auf dem Markt findest.

Den Neoprenanzug richtig reinigen

WIE OFT SOLLTE DER NEOPRENANZUG GEREINIGT WERDEN? 

Alles hängt von deiner Sportart ab. Wenn du den Anzug jeden Tag trägst, kann es einmal im Monat sein. Ansonsten reicht es, alle 3 bis 6 Monate den Anzug sauber zu machen. 

Am Wichtigsten ist die Reinigung am Ende der Saison. Dein Neoprenanzug kann danach gepflegt gelagert werden.

IST ES EINE GUTE IDEE, DEINEN NEOPRENANZUG IN DER MASCHINE ZU WASCHEN? 

Alles, was mit Waschmaschine, Trockner und Bügeleisen zu tun hat, ist tabu! Was du dir unbedingt merken solltest, ist den Neoprenanzug immer von Hand zu waschen.

Es gibt auch geeignete Trockner, um den Surf- oder Tauchanzug oder andere Accessoires zu trocknen, soweit sie aus Neopren sind. Achte aber darauf, dass diese speziell dafür zugelassen sind, um keine böse Überraschung zu erleben.

MUSS DER NEOPRENANZUG GEFALTET WERDEN? 

Bevor du deinen Neoprenanzug im nächsten Sommer hervorholst, kannst du ihn auf einem Kleiderbügel hängend lagern
Ein Tipp: 
Vermeide es, den Neoprenschaumstoff zu falten oder unter mehrere Kleidungsschichten zu legen, da die Falten und das Gewicht das Neopren ausdünnen und später porös werden lassen.

Den Neoprenanzug möglichst an einem trockenen Ort lagern.

WIE LANGE IST DIE "NORMALE" LEBENSDAUER DEINES NEOPRENANZUGS? 

Auch hier kommt es auf die Nutzung an. Es kann zwischen 2 und 10 Jahren dauern, wenn der Sportler den Anzug nur im Sommer benutzt.

Bei DECATHLON haben alle unsere Neoprenanzüge 2 Jahre Garantie.

Übrigens: Dem Planeten und deinem Portemonnaie zuliebe solltest du daran denken, deine Neoprenanzüge zu reparieren, denn sie können alle geflickt werden. 

Den Neoprenanzug richtig reinigen

Die Tipps von Lucie, Surferin und Kommunikationsmanagerin bei Olaian: 

Für dein Wohlbefinden ist es am besten, einen Neoprenanzug zu haben, der für jede Jahreszeit geeignet ist. Lucie hat zwei Surfanzüge. Einen für den Sommer und einen für den Winter, da sie diese Sportart das ganze Jahr über praktiziert. 

So kann sie die beiden Anzüge in einem besseren Zustand halten.

Es ist eine Investition, die aber auf längere Sicht gesehen eine längere Haltbarkeit garantiert.

Jetzt haben weder schlechte Gerüche noch Bakterien eine Chance, in deinem Neoprenanzug zu überleben! 
Du kannst dich angenehm warm und vor allem sauber fühlen beim Surfen, Schwimmen, Paddeln und vieles mehr!

Den Neoprenanzug richtig reinigen

Manon

Journalistin und Sportredakteurin

Als Läuferin mit Herz bin ich immer bereit, mit euch neue Sportarten zu testen, auch im Wasser!
Mein Ziel? Euch meine Tipps und meine Leidenschaft für den Sport durch meine Beiträge zu vermitteln.