Nabaiji MP3 1.0

Ref: 8208779

MP3 NABAIJI 1.0

2010

WASSERDICHTIGKEIT
3 METER

SPEICHERKAPAZITÄT
2 GB

BETRIEBSDAUER
7 Stunden

WIEDERGABEFORMAT
MP3 ‒ WMA ‒ AAC (M4A)

EINSTELLUNGEN
Bahnlängen im Schwimmbad: Von 10 bis 25 m, dann 33 m und 50 m

KONNEKTIVITÄT
Dieser MP3-Player ist kompatibel mit PC und MAC und wird über das mitgelieferte USB-Kabel mit 2,5 mm-Klinkenstecker angeschlossen.

GEBRAUCHSEINSCHRÄNKUNG
Den Stecker so einstecken, dass der rote Teil nicht mehr sichtbar ist.

LAGERUNGSHINWEIS
Der MP3-Player für das Schwimmen ist in seinem Stoffetui vor Feuchtigkeit geschützt an einem trockenen Ort aufzubewahren. Achte darauf, das Produkt mindestens ein Mal alle drei Monate aufzuladen, um die Akkudauer zu bewahren.

PFLEGEHINWEISE
Wasser im Gehörgang beeinträchtigt maßgeblich die Hörqualität. Denke für ein optimales Hörerlebnis daran, die Kopfhörer in trockenem Zustand einzusetzen (ohne Wasser in den Ohren). Wir empfehlen das Tragen einer Silikon-Badekappe, um den Halt der Kopfhörer zu verbessern. Denke daran, Kopfhörer und Ohrstöpsel nach jedem Gebrauch abzuspülen und vollständig zu trocknen.

GARANTIE
2 Jahre

ERSTE INBETRIEBNAHME

Wie führst du bei deinem Nabaiji 1.0 einen Reset durch?

Es genügt, 15 Sekunden lang die Tasten + und - des Nabaiji 1.0 zu drücken. Dein MP3-Player ist dann wieder aktualisiert.

Wie nimmst du Einstellungen bei deinem MP3-player Nabaiji 1.0 vor?

1. Schalte deinen Nabaiji 1.0 ein, indem du lange die Taste Play/Pause drückst.

2. Stelle deinen Nabaiji 1.0 ein:

Benutze den linken und rechten Pfeil, um dich im Hauptmenü zu bewegen bis zum Menü "Einstellungen"

Gehe in das Menü, indem du auf Play/Pause drückst

Du kannst nun die Bahnlänge des Schwimmbads, in dem du schwimmst, einstellen.

Bewege das Rechteck mithilfe der Pfeile oben und unten bis zum gewünschten Parameter. Bestätige durch Drücken auf Play/Pause.

Wähle auf gleiche Weise die Sprache und die Art des Alarms* aus und aktiviere, wenn gewünscht, den Tastenton.

* Art des Alarms:

Alarm 1: Ein Alarmpiepton bei der Hälfte des Trainings, dann ein Piepton bei der vorletzten Bahn oder im Zeitmodus bei der letzten Minute. Das Ende des Trainings wird durch drei Pieptöne während deiner letzten Bahn signalisiert.

Alarm 2: Ein Alarmpiepton bei der Hälfte des Trainings, dann zwei Pieptöne zwei Bahnen vor dem Ende des Trainings (zwei Minuten im Zeitmodus), ein Piepton bei der vorletzten Bahn (eine Minute im Zeitmodus). Das Ende des Trainings wird durch drei Pieptöne während deiner letzten Bahn signalisiert.

Welche Wiedergabeformate sind mit deinem Nabaiji 1.0 kompatibel?

Der Nabaiji 1.0 ist kompatibel mit MP3- und WMA-Formaten.

Wie wählst du deine Ohrstöpsel aus?

Dein MP3-Player Nabaiji 1.0 verfügt über mehrere Ohrstöpsel.

Nimm dir im Vorfeld Zeit, jedes Modell und jede Größe an Ohrstöpseln zu probieren, damit du das für dich am besten geeignete Modell auswählen kannst, sodass kein Wasser in den Kopfhörer eindringt (siehe Absatz „In meine Kopfhörer dringt Wasser ein. Was tun?“).

Achtung: Es kann sein, dass für beide Ohren verschiedene Ohrstöpsel-Größen benötigt werden (Beispiel: Linkes Ohr Größe M und rechtes Ohr Größe S).

Es wird dringend empfohlen, eine Badekappe zu verwenden, um den Halt der Ohrstöpsel beim Schwimmen zu optimieren.

FAQs

Die Lautstärke deines Nabaiji 1.0 ist zu leise

Das Eindringen von Wasser in die Ohren oder in die Kopfhörer beeinträchtigt natürlich die Tonqualität, was sich darin äußert, dass der Ton dumpf oder gar nicht mehr vorhanden ist.

Du musst ein Ohrstöpsel-Modell auswählen, das an deine Ohren angepasst ist. (siehe Absatz „Wie wähle ich meine Ohrstöpsel aus?“).

Achtung: Es kann sein, dass für beide Ohren verschiedene Ohrstöpsel-Größen benötigt werden.

Was sollst du tun, wenn sich der Ton deines Nabaiji 1.0 im Wasser ändert?

Für ein optimales Hörerlebnis:

Bevor du ins Wasser gehst (also noch in trockenem Zustand), musst du die Ohrstöpsel gut in die Ohren einsetzen (nachdem du sie vorher mit Sorgfalt ausgewählt hast), was eine Art Saugeffekt auslösen sollte (siehe Absatz „Wie wähle ich meine Ohrstöpsel aus?“).

Achtung: Es kann sein, dass die Ohrstöpsel-Größe nicht für beide Ohren gleich ist.

Hast du ein Problem beim Hören, dann überprüfe, ob sich nicht Wasser in den Ohrstöpseln und/oder den Kopfhörern oder aber in deinen Ohren befindet.

In diesem Fall musst du die Ohrstöpsel und die Kopfhörer gut trocknen, indem du hineinpustest.

Änderungen in der Wahrnehmung der Töne sind auf das Wasser zurückzuführen, das zwischen dem Gehörgang und den Ohrstöpseln zirkuliert oder auf den Druck, wenn du tiefer tauchst. Das stellt weder die Dichtigkeit noch die Qualität oder die Sicherheit des Produkts in Frage.

Trägst du keine Badekappe, empfehlen wir dir für einen besseren Halt des MP3-Players an deinem Kopf, den MP3-Player mit seiner Silikonhülle zu benutzen.

Ist es möglich, andere Kopfhörer mit deinem Nabaiji Swimmusic 100 zu verwenden?

Mithilfe des bei deinem Nabaiji 1.0 mitgelieferten Adapters kannst du auch Kopfhörer mit 2,5 mm-Klinkenstecker (ohne Mikrofonfunktion) verwenden.

Was sollst du tun, wenn in deine Kopfhörer Wasser eindringt?

Du musst Ohrstöpsel auswählen, die an die Ohren angepasst sind (siehe Absatz „Wie wähle ich meine Ohrstöpsel aus?“) und eine Badekappe tragen. Es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen, alle angebotenen Modelle an Ohrstöpseln auszuprobieren.

Bemerkst du, dass du den Ton nicht mehr richtig hörst, kann es sein, dass sich Wasser in deinem MP3-Player befindet. Das Eindringen von Wasser in die Ohren oder in die Kopfhörer beeinträchtigt natürlich die Tonqualität, was sich darin äußert, dass der Ton dumpf oder gar nicht mehr vorhanden ist.

Es muss dann in das Innere der Kopfhörer gepustet werden, um Wasser zu entfernen.

Wie kannst du Musik auf deinen Nabaiji Swimmusic 100 hinzufügen?

Nichts einfacher als das!

Es genügt, deine MP3 auf deinem Arbeitsplatz/Computer (bei PC) oder auf dem Desktop (bei MAC) zu finden und dann den "Nabaiji MP3"-Player zu öffnen. Sobald der Ordner geöffnet ist, reicht es, deine MP3/WMA-Dateien direkt dorthin zu verschieben oder zu kopieren.

Achtung: Achte darauf, dass die auf das Gerät kopierte Datei im Stammverzeichnis und nicht in einem Ordner abgelegt wird.

BEI PROBLEMEN

Was sollst du tun, wenn dein Nabaiji 1.0  nicht von deinem Computer erkannt wird?

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1. Wenn du das Kabel anschließt, leuchtet das Display des Nabaiji 1.0:

Überprüfe die Kompatibilität deines Betriebssystems. Die kompatiblen Betriebssysteme sind:

PC: Windows XP ‒ WindowsVista ‒ Windows 7 ‒ Windows 8 und höher.

Mac: Mac 10.6 (snow leopard) – Mac 10.7 (lion) – Mac 10.8 (mountain lion) und höher.

2. Wenn du das Kabel anschließt, leuchtet das Display des Nabaiji 1.0 nicht:

- Vergewissere dich, dass das USB-Kabel mit Klinkenstecker richtig im USB-Anschluss deines Computers sowie im Nabaiji 1.0-Player eingesteckt ist (der gesamte rote Teil des Klinkensteckers muss sich im Nabaiji 1.0 befinden).

- Der USB-Anschluss deines Computers kann defekt sein: Versuche, deinen Nabaiji 1.0 mit einem anderen USB-Port zu verbinden, und schließe zum Testen ein anderes USB-Gerät an den betreffenden USB-Port an.

- Nachdem du diese beiden Überprüfungen vorgenommen hast, ziehst du deinen Nabaiji 1.0 heraus und wartest ein paar Minuten, bis du ihn wieder einschalten kannst. Schließe ihn erneut an deinen Computer an. Achte dabei darauf, zuerst den Klinkenstecker an den Nabaiji 1.0 anzuschließen und danach den USB-Stecker an deinen Computer.

Nach dem Laden und Übertragen deiner Datein gibt dein Nabaiji 1.0 keinen Ton mehr wieder

Überprüfe, ob das Dateiformat richtig ist. Erstelle keinen Ordner. Die Datei muss sich im Stammverzeichnis befinden (Beispiel: music.mp3).

Die Musikdateien wurden auf deinem Computer gelöscht, sind aber noch im Speicher deines Nabaiji 1.0

Besitzt du einen MAC, musst du die Musikdateien direkt im Papierkorb löschen.

Bei einem PC musst du eine Formatierung des Geräts wie bei einem USB-Stick durchführen.

Wie kannst du Trainingseinheiten von deinem nabaiji 1.0. löschen?

Wenn du dir deine Trainingseinheiten in ONconnect anschaust, genügt es, die betreffenden Trainingseinheiten auszuwählen und auf den Papierkorb zu klicken. Dann brauchst du das Löschen nur noch zu bestätigen und die Trainingseinheiten werden endgültig gelöscht.

Ebenso werden alle Trainingseinheiten, die bei einer Übertragung von Trainingseinheiten in ONconnect nicht ausgewählt werden, am Ende des Versands gelöscht.

Du kannst die Dateien nicht auf deinen Nabaiji 1.0 laden

Der MP3-Player ist so konzipiert, dass er mit MP3- und WMA-Dateien kompatibel ist. Du musst daher das Format der Datei, die du auf deinen MP3-Player übertragen möchtest, überprüfen.

Dein Gerät stoppt, schaltet sich aus oder springt zum ersten Titel zurück

Das Problem ist ein nicht kompatibles Dateiformat (Rechtsklick ‒ Überprüfen der Dateieigenschaften).

Deine Dateien müssen im MP3- oder WMA-Format sein.

Was sollst du tun, wenn dein Nabaiji 1.0 nicht mehr reagiert, obwohl er aufgeladen ist?

Reagiert dein Nabaiji 1.0 nicht mehr, stelle sicher, dass:

Die Lautstärke nicht auf Minimallautstärke ist

Der MP3-Player nicht im Pausenmodus ist

Die übertragene Datei das richtige Format hat (MP3 oder WMA)

Führe gegebenenfalls ein Reset des Geräts durch, um es aktualisieren zu können.

(siehe Absatz „Wie führe ich bei meinem Nabaiji 1.0 ein Reset durch?”)

Wie lädst du den Akku deines Nabaiji 1.0 auf?

Um deinen Nabaiji 1.0 aufzuladen, genügt es, ihn mit dem USB-Anschluss deines Computers zu verbinden. Achte dabei darauf, immer zuerst den Klinkenstecker an deinen MP3-Player anzuschließen und danach den USB-Stecker an deinen Computer.

Du kannst ebenfalls ein USB-Ladegerät verwenden.

Achtung: Achte darauf, dass du vollständig auflädst (ungefähr 2,5 Stunden Aufladezeit), bevor du den Stecker ziehst. Das verbessert die Lebensdauer deines Akkus.

Dein MP3-Player ist ausgeschaltet und lässt sich nicht mehr aufladen

Sicherlich ist der Akku deines MP3-Players tiefentladen (Nichtgebrauch seit mehreren Monaten).

Lass deinen MP3-Player angeschlossen und warte eine Stunde. Trenne den MP3-Player und verbinde ihn dann erneut.

Stelle sicher, dass das USB-Kabel das Originalkabel des MP3-Players ist (Inkompatibilität der Kabel mit verschiedenen MP3-Modellen).

MP3 NABAIJI 1.0