UNSER LEITFADEN ZUR REPARATUR EINES REIßVERSCHLUSSES: TEXTILIEN, ZELT, VORZELT

Wenn ein Reißverschluss an deinem Vorzelt, deinem Zelt oder an deiner Sportbekleidung defekt ist, kann das schnell zum Problem werden. Aber keine Sorge: Unser Leitfaden zeigt dir, wie du ihn ganz einfach lösen oder reparieren kannst!

Unser Leitfaden zur Reparatur eines Reißverschlusses: Textilien, Zelt, Vorzelt

Die gute Nachricht: Ein blockierter oder kaputter Reißverschluss lässt sich normalerweise reparieren, und zwar recht einfach. Bevor du deine Sporthose, deinen Rucksack oder deine Camping-Ausrüstung also einfach aussortierst, verlängere lieber ihre Lebensdauer und lerne in diesem Leitfaden, wie man einen Reißverschluss repariert.

1. REPARATUR-SET FÜR REISSVERSCHLÜSSE

Zur Reparatur eines Reißverschlusses muss man zunächst feststellen, welche Teile beschädigt sind.

Ein Reißverschluss setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen:
- Die Schiene
Sie besteht aus den "Krampen (Schließgliedern)", die beim Schließen des Reißverschlusses ineinandergreifen.

- Das Band
Die Schiene mit den einzelnen Krampen ist auf das Band aufgenäht. Das Band selbst wiederum ist auf das Kleidungsstück oder die Sportausrüstung genäht.

- Der Schieber
Bezeichnung für das Schiebeteil, mit dem die Krampen ineinander verhakt und wieder gelöst werden. 

- Der Schiebergriff
Damit ist das Teil auf dem Schieber gemeint, das du mit den Fingern greifst, um den Reißverschluss zu öffnen oder zu schließen 

- Der Stopper
Dieses Teil aus Metall oder Kunststoff befindet sich an einem Ende der Schiene und verhindert das Herausrutschen des Schiebers. Manche Reißverschlüsse haben nur einen Stopper (besonders häufig bei Kleidung), andere haben zwei Stopper und sind so an beiden Seiten verschlossen (zum Beispiel Zelttüren).

Unser Leitfaden zur Reparatur eines Reißverschlusses: Textilien, Zelt, Vorzelt

Zur Durchführung von Reparaturen an einem Reißverschluss benötigst du nur wenige Werkzeuge:

- eine Flachzange,
- einen Seitenschneider,
- einen Schlitzschraubendreher.

2. WIE LÖSE ICH EINEN EINGEKLEMMTEN REISSVERSCHLUSS?

Es kann vorkommen, dass der Schieber klemmt, und sich weder vor noch zurück bewegen lässt. Dies ist eins der am leichtesten zu lösenden Probleme! Dazu sind keine speziellen Werkzeuge erforderlich – du findest alles, was du zum Lösen des Schiebers brauchst, bei dir zu Hause: eine Kerze, etwas Seife oder einen Bleistift.

Reibe etwas Kerzenwachs oder das Stück Seife über beide Seiten des Reißverschlusses, dort, wo der Schieber festsitzt. Alternativ kannst du den Bleistift verwenden, indem du mit der Mine über die Krampen fährst, als ob du sie bemalen wolltest. Greife anschließend den Schiebergriff und bewege den Schieber vorsichtig hin und zurück, bis der Reißverschluss sich wieder öffnen und schließen lässt. Falls das noch nicht funktioniert, wiederhole den gesamten Vorgang.

3. PROBLEME MIT DER SCHIENE: WIE REPARIERE ICH DIE SCHIENE UND SETZE DEN SCHIEBER WIEDER EIN?

Auch wenn der Schieber richtig auf der Schiene positioniert ist, kann es vorkommen, dass diese sich oben und unten weiterhin öffnet. Es kann auch passieren, dass der Schieber" zu einer Seite der Schiene hin" verrutscht

In beiden Fällen ist der Reißverschluss nicht mehr funktionstüchtig und muss repariert werden.

Unser Leitfaden zur Reparatur eines Reißverschlusses: Textilien, Zelt, Vorzelt

Um diese Probleme zu beheben, befolge einfach die Schritte in unserem Video-Tutorial!

Wie repariere ich einen Reißverschluss?

4. WAS TUN, WENN DER REISSVERSCHLUSS IMMER WIEDER AUFGEHT?

Bei jedem Schließen das gleiche Spiel: Der Schieber hält nicht richtig, und der Reißverschluss geht immer wieder auf, sodass dein Zelt oder Vorzelt offensteht? Das Problem liegt höchstwahrscheinlich darin, dass der Schieber im Laufe der Zeit ausgeleiert ist.
Dies kannst du beheben, indem du ihn mit der Flachzange auf beiden Seiten sanft zusammendrückst.

5. WIE TAUSCHE ICH DEN SCHIEBER ODER DEN STOPPER AUS?

Bevor du den Schieber austauschst, solltest du dich zunächst vergewissern, ob er nicht einfach nur ausgeleiert ist, und ihn mit Hilfe einer Flachzange sanft zusammendrücken. Falls du danach keine Besserung feststellst und die Krampen immer noch nicht richtig ineinandergreifen, musst du den Schieber austauschen.
Neue Schieber und Stopper findest du im Kurzwarenhandel. Achte darauf, die richtige Größe zu wählen, um bei der Reparatur keine böse Überraschung zu erleben. Los geht’s!

● Schiebe einen Schlitzschraubendreher zwischen die Krampen und den Schieber, um ihn zu lösen.

● Entferne den defekten Schieber, indem du ihn an der Schiene entlang herausziehst.

● Setze den neuen Schieber auf die Schiene auf.

● Setze den Stopper mithilfe der Zange wieder ein.

Wenn einer der Stopper kaputt ist, kannst du ihn durch einen neuen aus Metall oder Kunststoff ersetzen. Befolge dazu lediglich den ersten und letzten der oben genannten Schritte.

6. PROBLEME MIT DEM SCHIEBERGRIFF: WELCHE TIPPS GIBT ES?

Dass der Griff des Schiebers abbricht oder verloren geht, passiert häufig. Aber das lässt sich ganz leicht reparieren. Wenn du den Schieber nicht mehr packen kannst, weil der Griff abgegangen ist, werde einfach kreativ und ersetze den Schiebergriff mit irgendetwas, was du gerade zur Hand hast:

- mit einer Büroklammer,
- mit einem Schlüsselring,
- mit einem Faden, einer dünnen Schnur oder einem Band, deren Enden du zusammenknotest,
- mit einem neuen Schiebergriff (erhältlich im Kurzwarenhandel oder im Internet).

Um einen abgebrochenen Schiebergriff zu entfernen, öffne die Öse mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers und ziehe den beschädigten Griff ab.

Unser Leitfaden zur Reparatur eines Reißverschlusses: Textilien, Zelt, Vorzelt

7. WIE TAUSCHE ICH EINEN BESCHÄDIGTEN REISSVERSCHLUSS AUS? 

Wenn dein Reißverschluss zu abgenutzt ist und eine Reparatur der einzelnen Teile nicht mehr ausreicht, um seine Lebensdauer zu verlängern, musst du ihn komplett austauschen. Aber keine Sorge, dazu brauchst du kein Näh-Profi zu sein! Wenn der Reißverschluss lang ist und du keine Nähmaschine hast, solltest du allerdings ein wenig Zeit einplanen.

Du brauchst:
- eine Rolle Garn,
- eine Nadel,
- eine Schere,
- Stecknadeln,
- einen neuen Reißverschluss in der Größe des alten.

Los geht’s!
● Trenne den gebrauchten Reißverschluss mit Hilfe der Schere auf und entferne ihn.
● Positioniere den neuen Reißverschluss auf die Stelle des alten und achte darauf, dass er gerade am Stoffrand ausgerichtet ist.
● Fixiere ihn mit den Stecknadeln, damit er beim Annähen nicht verrutscht. Achtung: Der Reißverschluss muss geschlossen sein, wenn du ihn mit den Stecknadeln fixierst. Andernfalls läufst du Gefahr, dass die Krampen zu weit auseinanderklaffen und nicht schließen.
● Nähe zuerst die eine Seite des Bandes auf den Stoff deines Zeltes oder deiner Sportbekleidung und anschließend die zweite Seite. Wenn du per Hand nähst, empfehlen wir dir, den Faden doppelt zu nehmen.

Fertig! Die Reparatur ist gelungen, du hast deinen ersten Reißverschluss ausgetauscht!

Unser Leitfaden zur Reparatur eines Reißverschlusses: Textilien, Zelt, Vorzelt

8. WIE REPARIERE ICH EINE GERISSENE VORZELT- ODER ZELTPLANE? 

Dein Reißverschluss ist repariert, aber in deinem Zelt oder Vorzelt ist ein Loch oder ein Riss ? Mit einer einfachen und schnell durchführbaren Reparatur zu Hause kannst du die Lebensdauer deines Produktes verlängern und brauchst kein neues zu kaufen. Besorge dir einen selbstklebenden Flicken oder geeignetes Klebeband und verschließe den Riss damit. Wir empfehlen dir, den Patch oder das Band auf die Innenseite der zerrissenen Zeltplane zu kleben, damit es besser haftet.

Flicken und selbstklebendes Tape können auch zur Reparatur von Schlafsäcken, Rucksäcken, Daunenjacken usw. genutzt werden. Es ist also immer nützlich, diese Utensilien zur Hand zu haben! Natürlich kannst du diese Aufgabe auch den Spezialist:innen überlassen. Wende dich dazu einfach an deine DECATHLON Filiale.

Wenn du Zweifel hast oder die Reparatur deiner Sportausrüstung lieber von geschultem Personal vornehmen lassen möchtest, wende dich einfach an den Servicepoint deiner DECATHLON Filiale.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN ...