DIE RICHTIGE PFLEGE VON LEDERWANDERSCHUHEN

Wenn man einmal die richtigen Schuhe für seine Füße gefunden hat, will man diese auch so lange wie möglich behalten! Hier findest du unsere Tipps, damit deine Lieblingsschuhe lange halten.

Lederschuhe reinigen

Die Reinigung von Lederschuhen für Trekking- oder Wandertouren

Vielleicht ist es dir nicht bewusst, aber Schlamm, Wasser und die verschiedenen Elemente, denen du in der Natur begegnest, machen das Leder deiner Schuhe brüchig, weniger geschmeidig und wasserabweisend.
Wanderschuhe richtig zu reinigen ist wichtig, damit sie länger halten!


Folgende Gegenstände bereithalten: 

- Weicher Schwamm
- Schüssel mit lauwarmem Wasser (Schmierseife)
- Weiche Bürste für Lederschuhe
- Zeitungspapier

Schritt 1: Waschen:

Wenn die Schuhe schlammig sind: Die Erde trocknen lassen und entfernen indem du beide Schuhe gegeneinander klopfst.
Anschließend die Schnürsenkel aus den Schuhen herausziehen: Wenn sie schmutzig sind, wasche sie in der Maschine. Nimm auch die Einlegesohle heraus, damit sie beim Reinigen kein Wasser aufnimmt.
Reinige dann den Schuh mit Schwamm und Seifenwasser.

Wenn in den Ecken etwas Schlamm übrig bleibt, nimm eine  weiche Bürste, um ihn zu entfernen. Vorsicht mit der Bürste, um das Leder nicht zu zerkratzen.

Und für die Innenseite deiner Schuhe? Wenn du keine Zeit hast, kannst du schon ein wenig schummeln, indem du ein Schuhdeodorant  verwendest oder etwas Backpulver verstreust, um Gerüche zu absorbieren.

Wenn nicht, nimm die Einlegesohle heraus und prüfe, ob sie ausgetauscht werden muss. Vermeide unbedingt, an der Innenseite zu reiben, da dies die Innen-Membrane beschädigen könnte.


Schritt 2: Trocknen:

Das Trocknen ist ein wichtiger Schritt bei der Schuhpflege, denn wenn es falsch gemacht wird, kann dies den Schuhen schaden.

> Die richtige Methode: Lasse deine Schuh an einem belüfteten Platz bei Zimmertemperatur trocknen. Du kannst Zeitungspapier in den Schuh stopfen, um die Feuchtigkeit aufzunehmen, aber das Papier sollte regelmäßig ausgewechselt werden, bis der Schuh trocken ist.

Merke: Wenn du deine Schuhe jeden Abend trocknest, verringerst du das Risiko von Blasenbildung an den Füßen! Lass die Einlegesohle trocknen und nimm deine Schuhe in dein Zelt, damit sie nicht vom Morgentau nass werden.

> Die falsche Methode: Deine Schuhe an einem warmen Ort trocknen zu lassen: vor einem Lagerfeuer oder z. B. auf einer Heizung. Dadurch könnte das Leder austrocknen und der Schuh sich verformen.

Das Einfetten von Lederschuhen für Trekking- oder Wandertouren

Warum man Lederschuhe einfetten sollte? Mit der Zeit und bei schlechtem Wetter trocknet das Leder aus, so dass es rissig werden kann, und nicht mehr so wasserdicht ist wie am Anfang.

Wenn du deine Lederschuhe regelmäßig pflegst, verlängerst du ihre Lebensdauer und sorgst dafür, dass sie wasserdicht bleiben!
Merke: Das Einfetten ist vor allem bei vollnarbigem Leder von Vorteil.


Folgende Gegenstände bereithalten:

- Dose mit Lederfett
- Weicher Lappen

Vor jeder Behandlung solltest du darauf achten, dass deine Lederschuhe sauber und trocken sind (siehe vorheriger Absatz).
Entferne oder lockere die Schnürsenkel, so dass du überall hinkommst.

Den weichen Lappen mit Fett einschmieren und dann in kleinen Kreisen über das Leder streichen, damit das Fett gut einzieht.
Wenn du den Schuh vollständig behandelt hast, wische das überschüssige Fett mit dem trockenen Teil des weichen Tuchs ab.

Zum Schluss an einem trockenen Ort bei mäßiger Temperatur trocknen lassen.

Das Imprägnieren von Lederschuhen für Trekking- oder Wandertouren

Schuhe, die Wasser aufsaugen, können auf Trekking- oder Wandertouren ein echtes Problem darstellen. Das Einfetten des Schuhleders ist bereits eine gute Lösung, um die wasserabweisende Eigenschaft zu reaktivieren (siehe vorheriger Absatz).

Darüber hinaus, gibt es zwei weitere Möglichkeiten (für nicht lackiertes Leder), um die wasserabweisende Eigenschaft der Schuhe zu reaktivieren:


- Applikator, punktgenau und einfach auftragen: 

Den Schaumstoff auf den Schuh drücken, damit er sich mit der Imprägnierung vollsaugen kann! 


- Spraydose, schnell und effektiv: 

Im Freien auf den Schuh auftragen und dabei die Anwendungshinweise beachten. 

Merke: Ein Schuh der nicht von Anfang an wasserdicht ist, kann es auch nicht mehr werden! Durch diese Behandlungsmethoden wird die wasserabweisende Eigenschaft des Leders reaktiviert, d. h. es wird wieder wasserabweisend und Wassertropfen perlen auf seiner Oberfläche ab ohne absorbiert zu werden.

Das Aufbewahren von Wander- oder Trekkingschuhen aus Leder

Gute Methode für die Lagerung von Lederschuhen:

- Die Schuhe müssen sauber, trocken und eingefettet sein
- Wähle einen trockenen Aufbewahrungsort bei Raumtemperatur und nicht in der Nähe einer starken Wärmequelle (Heizkörper, Ofen, usw.).
- Stopfe deine Schuhe mit Zeitungspapier aus, damit sie während der Auszeit ihre Form behalten!


Merke: Wenn du dir bereits in eine Aufbewahrungshülle für Schuhe besorgt hast, um deine Kleidung im Rucksack vor Schlamm zu schützen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sie auszupacken! So werden deine verstauten Schuhe vor Staub geschützt.

DIE RICHTIGE PFLEGE VON LEDERWANDERSCHUHEN

Das Reparieren von Lederschuhen für Trekking- oder Wandertouren

Wenn du Fußschmerzen hast, passt womöglich die Innensohle nicht mehr oder sie ist nicht für dich geeignet.  Du kannst sie einfach herausnehmen und durch eine passende Einlage ersetzen.

Bei allen anderen Problemen (glatte oder abgelöste Außensohle, gerissene Membran usw.) ist es besser, das Fachwissen eines Schusters einzuholen!

Merke: Du hast vor mehreren Jahren Schuhe gekauft, die du kaum benutzt hast, die aber an einem warmen und feuchten Ort gelagert wurden. Sie sehen zwar noch einwandfrei aus, aber nach ein paar Schritten löst sich die Außensohle ab? Das Phänomen heißt Hydrolyse. Das Polyurethan in der Sohle ist zerbröckelt, nachdem es hart und porös geworden ist. Schuhe gehen schneller kaputt, wenn sie nicht getragen werden! Und wieder ein guter Grund, um an die frische Luft zu gehen!

Jetzt, wo deine Schuhe sauber sind, neu imprägniert und gut riechen, kannst du dich wieder auf Wanderungen begeben, egal ob es regnet oder stürmt!

Weitere Tipps für die Pflege von Lederschuhen? Gerne kannst du dazu eigene Kommentare posten.